10. Tag, Dienstag: Diskussion mit Pedro, Investigativjournalist von Globo

Diskussion mit Pedro, Investigativjournalist von Globo
Der Tag begann mit einer Diskussionsrunde mit dem Investigativjournalisten Pedro Basar von Rios größter Tageszeitung Globo zum Thema Olympische Spiele. Pedro gab uns einen umfassenden Überblicku über die letzten Spiele und ihr Vermächtnis. Es folgte kontroverse Diskussion über verschiedene Facetten von Nachhaltigkeit und die Zukunft der Olympischen Spiele.
Die Ausgangsbedingungen für die Olympischen Spiele waren zunächst chaotisch. Das IOC wusste, dass das Erbe („Legacy“) der Spiele nicht nachhaltig sein würde. Die Voraussetzungen bei der Infrastruktur waren beschränkt, die Entwicklungen im Vergleich zu anderen Austragungsorten wenig erfolgreich. So erfüllten vor allem die privaten Investoren ihre Ziele nicht: im Olympischen Dorf stehen heute 90% der Appartments leer. Es wurde außerdem die Gelegenheit verpasst, die Lagune nachhaltig zu säubern, ebenso sprach Pedro von einer zu radikalen Umsiedlung. Sollen die Olympischen Spiele eine Zukunft haben, so muss das IOC seine Ansprüche senken und die Spiele müssen sich verändern. Es gibt Länder, wo die Spiele funktioniert haben, so beispielsweise Großbritannien mit London.

Für die geplanten Spiele in Tokyo sieht Pedro eine positive Prognose, da es sich um eine „fertige“ Stadt handelt, in der die Infrastruktur den Spielen gewachsen sein wird.  Als Lösungsansätze werden genannt:

  • die Spiele könnten immer in der gleichen Stadt stattfinden
  • die Spiele könnten aufgeteilt werden und an mehreren Orten ausgetragen werden
  • die Spiele könnten sozial nachhaltig gestalten werden, indem beispielsweise in Entwicklungs- bzw. Schwellenländern Olympische Dörfer als künftige Sozialwohnungen nutzbar gemacht werden

Am neuen Hafen überzeugten wir uns persönlich über die modernen, neu entstandenen Areale, die im Zuge der Olympischen Spiele verwirklicht wurden. Hier sieht man, wie radikal die baulichen Veränderungen waren.

Das Olympische Feuer als moderne Installation:

Eines der entstanden, sehr beeindruckenden modernen Bauwerke: das Museo Amanha

An der mit bunten Fliesen dekorierten Treppe Escadaria Selaron endete dann unser Stadtrundgang.

(Niko Kelava)

 

Ein Gedanke zu “10. Tag, Dienstag: Diskussion mit Pedro, Investigativjournalist von Globo

  1. Schaue ich alles sehr gerne und mit Interesse an – und ein Bisschen beneide ich euch auch!
    Weiterhin alles Gute wünscht allen aus einem endlich auch etwas frühlingshaften München
    Friedrich Iohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.