Anreise

Samstag, Es ist endlich soweit…:

 

Pünktlich um 16:30 haben sich alle im Terminal 2 am Münchner Flughafen versammelt. Frau Kreim, unsere Direktorin, hat uns netterweise noch mit verabschiedet. Die Spannung stieg, gleich steigen wir in das Flugzeug nach Rio de Janeiro. Endlich.

Der Flug nach Frankfurt (für einen aus der Gruppe sogar der allererste Flug seines Lebens) war sehr kurz, dennoch mit vielen Turbulenzen verbunden. Jetzt stieg die Vorfreude nochmal deutlich an. Das nächste Flugzeug bringt uns tatsächlich nach Brasilien, nach Südamerika, auf diesem Kontinent waren bisher die wenigsten aus der Gruppe.

Nach einigen Sitzplatztauschen im Flugzeug (leider saßen wir anfangs komplett auseinander) konnte es schließlich für alle losgehen. 12 Stunden Flug (leider auch wieder mit ein paar Turbulenzen) konnte man dank der großen Film- und Spielauswahl gut verkraften.

Nach der Landung mussten natürlich alle erstmal ihr Handy zücken und Fotobeweise verschicken. Gut gelandet und freundlich von Frau Barboza und Herrn Menzel empfangen ging es in die Richtung der brasilianischen-deutschen Schule. Dort haben alle ihre Gastfamilien kennengelernt und unsere Hinreise war beendet.


 

3 Gedanken zu “Anreise

  1. Liebe Rio-Reiser (hihi),
    ein kleiner Test, ob die aula de portugues auch schon fruchtet:
    Was heißt das und woraus ist das (s.u.)? Tipp: Es gibt einen Zusammenhang zu Eurem Programm des ersten Tages…
    Olha que coisa mais linda mais cheia de graça
    ela menina que vem e que passa
    Num doce balanço a caminho do mar

    Moça do corpo dourado do sol de ipanema
    O seu balançado mais que um poema
    a coisa mais linda que eu já vi passar..
    Herzlich grüßen
    Tobias Krehbiel und Gotthard Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.